• Wir stellen vor….

    Wir stellen vor….

    Lieber Marianno.

    Freut mich, dass ich mit dir dieses Interview machen darf!
    Du trainierst seit der Eröffnung bei uns im Dynamo (mit kleineren Unterbrüchen). Wenn es ok ist stelle ich dich den Lesern kurz vor:

    Du bist 41 Jahre alt, berufstätig, trainierst daneben wie wir wissen laufen, schwimmen und fährst Rennvelo. Zwar nicht extrem ambitioniert aber doch sehr konstant und immer mit einer grossen Portion Freude.

    Marianno, wir haben unsere Interview-Gäste in Gruppen unterteilt, dich haben wir der Gruppe „Mittelalterlicher Sportler mit gerne mal Verletzung“ zugeordnet, was sagst du dazu?!

    „lacht“ Also so oft verletzt bin ich nun auch wieder nicht. Seit ich kein Fussball mehr betreibe bin ich viel weniger verletzt. Wenn heute etwas weh tut, dann sind das meistens einfach Ermüdungsgeschichten.

     

    1. Wie wichtig ist dir Sport, wie oft trainierst du pro Woche?

    Sport ist ein sehr wichtiger Bestandteil in meinem Leben. Schon immer. Ich trainiere an 5 Tagen pro Woche. Nicht immer gleich intensiv aber regelmässig. An 1-2 Tagen pro Woche gehe ich ins Krafttraining im Dynamo. Den Rest verbringe ich draussen mit Ausdauertraining.

    2. Aus welchem Grund machst du Kraft- Ausdauertraining bei uns im Dynamo?

    Früher, als ich noch Fussball gespielt habe war ich regelmässig im Krafttraining um Verletzungen vorzubeugen. Leider war ich trotzdem oft verletzt. Danach, nachdem ich mit dem intensiven Fussballtraining aufgehört hatte, habe ich weiterhin regelmässig trainiert um meine Fitness zu erhalten, damit ich nicht einroste. Einfach um körperlich fit zu bleiben. Heute trainiere ich im Dynamo als Ergänzung zum Triathlon, damit mein Körper die Ausdauerleistungen gut verkraftet.

    3. Was sind deine nächsten Ziele? Welche Ziele hast du in der Zukunft?

    Dieses Jahr absolviere ich noch einen Triathlon in der olympischen Disziplin mit 1 ½ km Schwimmen, 40 km Velo, 10 km Laufen. Daneben mache ich sicher noch 1-2 Läufe. Mein Ziel für die Zukunft ist es, dass ich möglichst lange Sport treiben kann!

    4. Welche Muskeln trainierst du am liebsten?

    Mir ist ganzheitliches Training wichtig. Ich setze das Schwergewicht dort wo ich Schwächen erkenne, trainiere also je nach Verfassung einzelne Muskelgruppen etwas intensiver.

    5. Was motiviert dich so regelmässig Sport zu treiben? Wie gehst du mit einem Motivationstief um, was hilft dir?

    Meine Ziele sind auch meine Motivation. Ich fokussiere immer das Ziel d.h. einen Triathlon und dann bin ich motiviert. Klar habe ich ab und zu ein Motivationstief… dann hilft es mir jeweils mit einem Trainings-Gschpönli abzumachen, das verpflichtet oder im Dynamo zu trainieren in motivierendem Umfeld.

    6. Was gefällt dir beim Training im Dynamo?

    Das Ambiente gefällt mir. Die Mitarbeiter, die Diversität der Mitglieder. Ich kenne viele Leute und bin dadurch zusätzlich motiviert.

    7. Wie wichtig ist dir Ernährung, auf was achtest du? Welche Ernährungsausrutscher / – Sünden leistest du dir ab und zu? Oder anders ausgedrückt: wenn hesch s’letscht mol e Burger g‘ässe?

    Ja, ja, ich weiss, ich müsste mich mehr darum kümmern, bin aber zu faul. Ich esse worauf ich gerade Lust habe ohne bestimmte Regelmässigkeit. Auch sündigen tue ich ab und zu und geniesse es. Einen Burger? Habe ich schon lange nicht mehr gegessen. Ah ja, Nachos habe ich vor kurzem gegessen… zählt das auch dazu?

    8. Was für Hobbies ausser Fitnessstudio und Sport hast du?

    Eigentlich ist wirklich der Sport mein Hobby!

    9. Und jetzt zum Schluss noch die entscheidende Frage: Wie lange geht’s noch bis zum Sixpack?

    Schon da!!! …noch im Winterspeck eingepackt!!
    Um das noch zu erreichen bin ich zu faul und habe nicht die nötige Zeit und Disziplin um mich neben dem Sport auch noch entsprechend zu ernähren.

    Vielen Dank für deine ehrlichen Antworten lieber Marianno. Wir wünschen dir weiterhin gute Gesundheit und viel Spass beim Training!!

Hinterlasse eine Antwort

You must be logged in to post a comment.